Wabl, Martin Wege zur Gerechtigkeit

Geschichten aus dem Leben eines christlichen Sozialarbeiters

  • 21 kurzweilige Kapitel
  • Autobiografisch, politisch, gesellschaftskritisch sowie
  • religiöse und auch literarische Reise
  • € 10,00 *

inkl. 10% MwSt. zzgl. Versand

Auf Lager - sofort versandbereit

Zustellung am Montag, 29. Mai: Bestellen Sie bis Freitag um 12:00 Uhr.

Inhalt: 1 Stück

Auf meine Wunschliste

Art.-Nr.: Wabl-101080, Inhalt: 1 Stück

EAN: n/a

  • 21 kurzweilige Kapitel
  • Autobiografisch, politisch, gesellschaftskritisch sowie
  • religiöse und auch literarische Reise

Inhaltsverzeichnis & Produktinformationen

Beschreibung

„Wege zur Gerechtigkeit“ betitelt der Autor und ehemalige Richter Martin Wabl, Jahrgang 1945,sein jüngstes Buch. 

Auf 264 Seiten und in 21 kurzweilige Kapitel unterteilt, begibt man sich mit dem streitbaren Autor auf eine autobiografische, politische, gesellschaftskritische, religiöse und schlussendlich auch literarische Reise.

Das Buch offenbart zum einen den Menschen Martin Wabl, der als Richter, Politiker, Christ und Samariter mehrfach landes- und bundesweit große Debatten ausgelöst sowie berufliche Gratwanderungen und politische Pilgerreisen hinter sich gebracht hat.

Die Sterne, die ihn dabei leiteten, trugen Namen wie Toleranz, Gerechtigkeit und Solidarität.

Das Buch führt aber auch in die porösen Faltenlandschaften der österreichischen Politik und in eine reformgreise Justiz. Paragraphen wie Fleischhaken, an denen die Schicksale aufgehängt zappeln und leiden, denen sich der Autor annimmt.  -  Von den demütigenden Ungerechtigkeiten des österreichischen Pensionssystems bis zu horrenden Anwaltskosten lässt der Autor nichts unangetastet.

„Die Wege zur Gerechtigkeit“ passieren munter Leidensstationen der Republik, des Rechtsstaates Österreich. Der Autor nimmt sich dabei kein Blatt vor dem Mund. Und: Martin Wabl polarisiert nicht, er hat – stets unter dem Gütesiegel der Gerechtigkeit – Lösungen parat.

Weitere Informationen

Eigenverlag,  ISBN  978-3-200-03905-6,  264 Seiten

Kundenbewertungen