Kuchling, Mirella 13 x Mord - Kriminalgeschichten

  • Von Mirella Kuchling
  • Kriminalgeschichten
  • € 16,50 *

inkl. 10% MwSt. zzgl. Versand

Nur noch 1 verfügbar

Zustellung am Dienstag, 27. Juni: Bestellen Sie bis Montag um 12:30 Uhr.

Inhalt: 1 Stück

Auf meine Wunschliste

Art.-Nr.: Keip-101089, Inhalt: 1 Stück

EAN: 9783902901866

  • Von Mirella Kuchling
  • Kriminalgeschichten

    Beschreibung

    Es heißt, „Warum nur ein Stück vom Himmel sehen, wenn man den ganzen sehen kann?“ Das ist alles gut und schön, aber sollte man sich nicht auch Folgendes fragen: „Warum nur eine Person unter die Erde bringen, wenn da unten so viel Platz ist?“ Wir alle schulden dem Leben einen Tod. (Frei nach Salman Rushdie: Mitternachtskinder)

    Wenn in Nachbars Garten unverschämt schönes Gemüse wächst, der Geliebte plötzlich nicht mehr besonders liebenswert erscheint oder selbst eine Kranke nicht von lästigen Annäherungsversuchen widerlicher Männer verschont bleibt, so geschieht früher oder später ein Mord. Ein finaler Mord oder aber ein solcher, der Lust auf mehr macht – nicht nur den kaltblütig, krankhaft sowie kreativ Mordenden, sondern auch den Leserinnen und Lesern, die hier 13 Mal in facettenreicher Manier Leichen serviert bekommen ...

    Zur Autorin

    Mirella Kuchling wurde in Graz geboren, wo sie Deutsche Philologie und Geschichte studierte. Als Journalistin und später auch als Online-Redakteurin tätig, arbeitete sie an verschiedenen „Kulturhauptstadt 2003”-Projekten mit. 1996 erhielt sie das  DDr. Preiss-Stipendium der Karl-Franzens-Universität Graz. Ihre Dissertation zum Thema „Schriftsteller in Grazer Straßennamen. Eine illustrierte Dokumentation“ bildete die Grundlage für das Buch “Literarische Spaziergänge durch Graz”, das 2004 bei der Steirischen Verlagsgesellschaft erschienen und leider vergriffen ist. Im März des Jahres 2004 erste literarische Publikation in der Zeitschrift DUM (= Das ultimative Magazin; Zeitschrift des Literaturhauses Niederösterreich). Anfang 2005 erste fotokünstlerische Veröffentlichung im “sterz”. 2006 Mitarbeit an der 23. Künstlerbegegnung im Stift St. Lambrecht (Weg-Strecken : Standpunkte. Arten des Bewegens). Im selben Jahr erste Einzel-Lesung am Französischen Kulturinsitut. Als im Oktober 2011 ihr erster Roman "Frauenzimmer unmöbliert" in der edition keiper erschien, avanchierte das Buch sogleich zum Verlagsbestseller. 2012 folgte mit "Frauenzimmer teilmöbliert" der 2. Teil, im gleichen Jahr las Mirella Kuchling auch auf er Wiener Buchmesse. 2013 folgt mit "Frauenzimmer vollmöbliert" der Abschluss der (zunächst gar nicht geplanten) Trilogie. 2015 Mitwirkung an insgesamt 3 Anthologien, u. a. an den "Literarischen Verortungen" (Frühjahr) und einem Buch über die Dächer von Graz (Herbst).

    Kundenbewertungen