Kleine Zeitung Archiv Hermann Maier - 20 Jahre "Herminator"

Der Weg des Publikumlieblings

  • Über seine Erfolge
  • Über seinen Unfall
  • Über seinen Abschied
  • € 39,90 * (€ 13,30 / Stück)
  • € 29,90 € 39,90 * (Sie sparen 25%) % für Vorteilsclub-Mitglieder

inkl. 10% MwSt. zzgl. Versand

Verfügbar - Versand durch den Hersteller in 1-2 Tagen

Inhalt: 3 Stück

Auf meine Wunschliste

Art.-Nr.: Archi-104309, Inhalt: 3 Stück

  • Über seine Erfolge
  • Über seinen Unfall
  • Über seinen Abschied

Beschreibung

Hermann Maier - 20 Jahre "Herminator"

20 Jahre ist es her, dass Hermann Maier nach seinem spektakulären Sturz bei den olympischen Spielen 1998 in Nagano der Spitzname "Herminator" - ganz nach dem unkaputtbaren Terminator - zugeschrieben wurde.

Dieses Jubiläum nehmen wir zum Anlass, um seine Erfolge, Rückschläge und auch seinen Abschied in einer Spezialausgabe zu verpacken.

Zur Person:

Name: Hermann Maier
Geburtstag: 07.12.1972 in Altenmarkt
Wohnort: Flachau
Erfolge: 54 Weltcupsiege, Doppel-Olympiasieger, dreifacher Weltmeister, 4 Weltcup-Gesamtsiege


Drei Archivausgaben im Paket

Ausgabe „Olympische Spiele Nagano 1998“

Diese Ausgabe enthält alle Höhepunkte, die Hermann Maier während der Olympischen Winterspiele in Nagano vom 07. Februar bis zum 22. Februar 1998 erzielt hat. Sein spektakulärer Sturz ging um die Welt, den er wie durch ein Wunder unversehrt überstanden hat. Nur drei Tage später holte er sich die Goldmedaille im Super-G und krönte sich selbst zur lebenden Legende. Diese und weitere Highlights können kompakt in dieser Ausgabe nachgelesen werden.

Ausgabe „Der Unfall“

2001 hatte Hermann Maier einen folgenschweren Motorradunfall, bei dem er schwer verletzt nur knapp einer Beinamputation entgangen ist. Langwierig und steinig war der Weg zurück, doch an Aufgeben wurde nie gedacht. Der „Herminator“ wollte seinem Ruf der Unzerstörbarkeit gerecht werden und arbeitete hart am Comeback. Im Jänner 2003 gelang ihm dann nach anfänglichen Startschwierigkeiten die Sensation: der erste Platz im Super-G. Das Comeback inklusive Tränen der Freude war gelungen.

Ausgabe „Der Abschied eines Großen“

Seine Karriere liest sich wie ein Märchen: Aus dem Maurerlehrling, der lange aufgrund seiner Wachstumsschwierigkeiten übersehen wurde, wurde der Publikumsliebling Hermann Maier. Aufgeben war nie eine Option, am Traum wurde festgehalten und solange gearbeitet, bis das Ziel erreicht wurde. Zahlreiche und meist sensationelle Siege waren die verdiente Belohnung. 2009 kam dann der überraschende Abschied aus dem Skisport, doch der „Herminator“ und seine außergewöhnliche Karriere werden unvergessen bleiben.

Fragen & Antworten zu Kleine Zeitung Archiv Hermann Maier - 20 Jahre "Herminator"

Erhalten Sie spezifische Antworten von Kunden, die dieses Produkt erworben haben

Erfahrungsberichte unserer Kunden

5,0 von 5 Sternen
1 (100%)
0 (0%)
0 (0%)
0 (0%)
0 (0%)

1 Bewertung
1 Erfahrungsbericht auf Deutsch