HomeOgarden Organischer Garten

Reichhaltiger 100 % organischer Dünger

Dieser Artikel wird vom Hersteller nicht mehr angeboten
  • Für alle Gemüsesorten
  • Düngung zwischen Feber und November
  • Nahrung für Ihre Pflanzen

Ähnliche Produkte:

Die Stadtgärtner Samenbomben "Bienenschmaus"
Feel Green ecocan "Blumen"

Beschreibung

Inhaltsstoffe:
100 % pelletierter organischer Dünger mit natürlichen Stoffen. N (Stickstoff) 5 %, P205 (Phosphorpentoxid) 3 %, K20 (Kaliumoxid) 3 %, CaO (Calciumoxid) 9 %, MgO (Magnesiumoxid) 2 %, Endomykorrhiza Pilze: Claroideoglomus etunicatum, Rhizophagus intraradices, Claroideoglomus claroideum – natürliche Kolonien enthalten keine gentechnisch veränderten Organismen (ohne GVO), 10 cm³ pro 1 kg, Leonardit mit hohen qualitätsvollen Humin- und Fulvinsäuren 6 g/1kg und Kaliumhumat 0,5 %. Trockenmasse mehr als 90 %, pH neutral 6–7. Der Dünger enthält keine Schwermetalle, die die erlaubten Grenzwerte überschreiten würden. Organischer Dünger (Kat. 2).

Wirkung:
Der Dünger nährt die Pflanzen natürlich und permanent, erhöht die gesunde heimische Ernte und die Humusbildung, was für die Fruchtbarkeit der Erde am wichtigsten ist. Die natürlichen Stoffe Mykorrhiza und Leonardit sorgen für die erhöhte Wirkung des qualitätsvollen, organischen Grunddüngers beim wesentlich niedrigen Verbrauch, im Vergleich mit anderen organischen Düngern. Mykorrhiza und Pflanzen schaffen eine symbiotische Verbindung, die für wesentlich schnelleres Wurzelwachstum, für Hilfe gegen Dürre, für bessere Zugänglichkeit von Nährstoffen in der Erde, für Widerstandsfähigkeit der Pflanzen gegen äußere Einflüsse usw. sorgt. Leonardit wirkt als ein natürlicher Stimulator von Pflanzen und Erde. Leonardit verringert die Säure der Erde und erhöht die mikrobiologische Aktivität in der Erde. Die einzigartige Kombination des organischen Düngers und der natürlichen Stoffe ist die Garantie für eine gesunde heimische Ernte.

Anwendung:
Den Dünger verwendet man für alle Gemüsegartensorten, für Zier- und Fruchtpflanzen wie Tomaten, Gurken, Kürbisse, Kartoffeln, Bohnen, Salat, Gewürze, Zierpflanzen, Erdbeeren, Himbeeren, Äpfel, Birnen, Kirschen, und für alle andere Pflanzen, bei denen man auf eine natürliche Weise, ohne Kunstdünger das Wachstum, Blühen und Ernte verbessern möchte.

Gebrauchsanweisung:
Die Pflanzen im Garten, Blumentöpfen und Obstgärten kann man zwischen Februar und November düngen. Man muss nur aufpassen, dass die Erde nicht gefroren ist, weil im diesen Fall der Dünger in der Erde nicht schmelzen kann. Für 25 m2 Fläche braucht man 1 kg Dünger. Den Dünger kann man beim Pflanzen in Blumenkästen und –töpfen auch mit organischer Erde mischen, das hängt von der Qualität der Erde ab.

Optimale Ergebnisse:
Für natürliche Vermehrung der Ernte und dauerhafte Erdverbesserung im Garten und Obstgarten verwendet man den Dünger zuerst am Anfang des Wachstums im Frühling. Im Vergleich mit üblichen organischen Düngern ohne natürlichen Stoffe ist die nötige Menge wesentlich geringer, bei der Bodenvorbereitung verwendet man nämlich 1 kg Dünger für 25 m2 große Fläche. Die Pflanzen verbrauchen die Grundnahrung des Düngers laufend, währenddessen die natürlichen Stoffe in der Erde bleiben und die Fruchtbarkeit der Erde langjährig verbessern, was im Vergleich mit anderen organischen Dünger der Schlüsselvorteil ist. Den Dünger verwendet man in der Herbstzeit, nach der Einbringung der Ernte wieder, in der gleichen Menge wie im Frühling. Besonders erwünscht ist es, den Dünger auch in der Saison des Wachstums für Zusatzdüngung oder beim Pflanzenwechsel im Garten dazuzugeben, man kann auch die halbe Menge verwenden: 1 kg für 50 km2. Im Fall eines schlechten Bodens kann man die Menge bis maximal 1 kg für 10 m2 vergrößern. Wegen dauerhafter Wirkung auf den Boden, gibt der Dünger sehr gute Resultate bei der Düngung von Obstbäumen oder Weinrebe, wo man beim Baumpflanzen 250 g Dünger (5 Hände voll) für einen Pflänzling verwendet; jährlich düngt man mit der gleichen Menge: 250 g Dünger für ein Obstbaum. Beim Pflanzen von kleineren Pflänzlingen (wie z. B. Erdbeeren) genügen 50 g Dünger (eine Handvoll), für ein wenig größere Pflänzlinge wie Himbeeren, Johannisbeeren 100 g Dünger (2 Hände voll) verwenden. Beim Mischen von Dünger mit Erde vor der Pflanzung oder für Düngung 1 kg für 200 l Erde bzw. 250 g (5 Hände voll) pro ein Sack der Erde (50 l) dazugeben. Außerdem ist der Dünger sehr gut für die Kompostierung. Zur Vorbereitung von 200 l Kompost (kleinerer Kompost) 1 kg Dünger dazugeben. Wir empfehlen keine Verwendung von Fungiziden, die die Pilze abtöten, da sie auch die Wirkung des Düngers verringern.

Technische Daten und Sicherheitsangaben:
Der Dünger besteht aus 100 % natürlichen und organischen Stoffen, ist ohne Kunstdünger und Agrarchemikalien. Das Produkt in der originalen Verpackung trocken und kühl, vor Sonne geschützt lagern. Die bereits geöffnete Verpackung gut verschließen und die Reste des Düngers unter oben genannten Bedingungen aufbewahren.

HomeOgarden